Herbst

20.10.-3.11.2019 Urlaub in Südtirol mit wunderschönen herbstlichen bis winterlichen Stimmungen: Stilfser Joch, Etschtal und Dolomiten
























Am 20.10. bin ich zu meinem ersten großen Urlaub alleine aufgebrochen. Schon in den Weinbergen in der Pfalz konnte ich das wunderschöne herbstliche Laub bewundern. Im Allgäu mit Alpenblick stieg die Vorfreude auf das Hochgebirge ins Unermessliche. Diese wurde auch kein bisschen enttäuscht. Meine erste große Station war der höchste italienische Alpenpass: das Stilfser Joch. Nach diesem Highlight ging es durch den Vinschgau in den föhnverwöhnten Meraner Talkessel. Zum Schluss war ich noch ein paar Tage in den Dolomiten rund um die Sella unterwegs.
Das Wetter war ziemlich gnädig: es hat wenig geregnet, dafür hielt sich der Betonnebel in den Dolomitentälern.

Viel Spaß beim Anschauen des Fotoberichtes! Vielleicht kommt auch ein bisschen Urlaubsstimmung dabei auf 😀
Achtung: Das Betrachten der Fotos kann akutes Fernweh auslösen 😁

Weitere Fotoberichte aus den Alpen

17.-26.7.2018 Sommerliche Fotoreise in die Alpen: Dolomiten und Stubaital
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2018_07_17-26_Alpen/2018_07_18_-_151_Sarlridl_DNG_bearb.jpg
Ich auf meinem allerersten Klettersteig:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_106_Naturns_Unterstell_ACR_bearb.jpg


Morgens bin ich losgefahren und gegen 10 war ich schon in der Pfalz. Es war Zeit für eine Pause und bei dem Anblick der wunderschönen bunten Rebstöcke konnte ich eh nicht durchfahren 😉 Also habe ich die Pause für eine kleine Fototour in der Nähe von Alzey genutzt:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_20_-_049_Bei_Bechtolsheim_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_20_-_075_Bei_Bechtolsheim_DNG_DRI_bearb.jpg

Dann ging es aber wieder auf die Bahn, denn ich hatte ja noch einige Kilometer bis in die Alpen vor mir. Im Allgäu habe ich die nächste größere Pause gemacht, dort gab es herrliche Blicke auf die nördlichen Alpen und die Vorfreude auf die Alpen stieg ins Unermessliche.

Die Dörfer im Tal sind Probstried und dahinter Haldenwang. Dahinter hat man eine grandiose Aussicht auf die Alpen angefangen mit der Zugspitze im Wettersteingebirge links bis zu den Allgäuer Alpen mit dem 2247 m hohen Gaishorn auf der Grenze zwischen Deutschland und Österreich ganz rechts:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_20_-_090_Bei_Schrattenbach_DNG_bearb.jpg

Rechts sind auch die Tannheimer Berge bei Reutte in Tirol knapp hinter der österreichischen Grenze, dort war ich im September schon mit meinem Vater in Urlaub.

Links von der Windkraftanlage ist Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_20_-_125_Bei_Schrattenbach_DNG_bearb.jpg

Jetzt konnte ich es kaum noch erwarten, in die Alpen zu kommen!
Durch Reutte ging es dann auf den Fernpass, wo man die Zugspitze von der anderen Seite in der Mitte des Fotos bewundern kann, im Gegensatz zur Rückfahrt aus den Alpen im Sommer 2018 ohne Wolken direkt über dem Berg:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_20_-_128_Fernpass_Zugspitzblick_DNG_bearb.jpg

Als ich den Fernpass überwunden habe, ging die Sonne schon langsam unter und zauberte hier bei Tarrenz im Gurgltal zumindest kurzzeitig ein schönes Abendrot in den Himmel hinter dem Wettersteingebirge hinten in der Mitte:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_20_-_144_Bei_Tarrenz_DNG_bearb.jpg

Ich habe mir spontan ein günstiges, aber gutes Hotelzimmer in Imst klargemacht:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_20_-_155_Zum_Hirschen_Imst_DNG_bearb.jpg

Etwas erschöpft, aber glücklich und weiter voller Vorfreude habe ich es mir hier gemütlich gemacht.


Am nächsten Morgen bei heiterem Wetter habe ich bei der Abreise aus Imst noch ein paar Eindrücke eingefangen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_015_Imst_DNG_bearb.jpg

Links sind Ausläufer von Imst, darüber erhebt sich prominent der 2370 Meter hohe Tschirgant, rechts dahinter im Hintergrund türmen sich die nördlichen Stubaier Alpen auf gefolgt von den Ötztaler Alpen rechts weiter vorne:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_023_Bei_Imst_DNG_bearb.jpg

Siedlungen und Almen im Oberinntal:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_038_Bei_Imst_DNG_bearb.jpg

Dann ging es weiter durch das Oberinntal, über den Reschenpass zum Reschensee, und damit über die Grenze nach Italien. Hier war es vorbei mit dem heiteren Wetter und es nieselte sogar etwas aus der Nebeldecke. Trotzdem war es eine schöne Stimmung und eine tolle kleine Fototour zum bekannten Kirchturm von Alt-Graun im See:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_048_Graun_am_Reschensee_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_058_Graun_am_Reschensee_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_068_Graun_am_Reschensee_DNG_bearb.jpg

Etwas unterhalb vom See eröffnet sich ein schöner Blick in den oberen Vinschgau:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_100_Bei_Burgeis_DNG_bearb_ausschn.jpg

Vorne sieht man den Kirchturm von Mals:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_101_Bei_Burgeis_DNG_bearb.jpg

Am entgegengesetzten Berghang sieht man in der Mitte das Kloster Marienberg und rechts unten die Fürstenburg:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_092_Bei_Burgeis_DNG_bearb.jpg

Diesen Berghang bin ich hochgefahren und habe da diese süße Ziege fotografieren können:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_108_Bei_Burgeis_DNG_bearb_hoch.jpg

Aus dem Etschtal bin ich nach rechts abgebogen, denn ich wollte ja zum Stilfser Joch, wo ich mir spontan ein Hotelzimmer klargemacht habe. Hier hatte ich einen stimmungsvollen Blick auf den namensgebenden Ort Stilfs:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_133_Prad_am_Stilfser_Joch_DNG_bearb_ausschn.jpg

Die Straße im Trafoital macht schnell viele Höhenmeter und bald sah ich schon den vergletscherten Fuß des Ortlers:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_145_Trafoi_DNG_bearb.jpg

Die Straße windet sich immer höher, hier in Trafoi:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_148_Trafoi_DNG_bearb.jpg

Eine der untersten der insgesamt 48 Kehren auf der epischen Ostrampe zum Stilfser Joch:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_156_Bei_Trafoi_DNG_bearb.jpg

Einer der im Nebel erkennbaren Gipfel des Ortlermassivs:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_158_Bei_Trafoi_DNG_bearb.jpg

An der Franzenshöhe eröffnet sich der Blick auf die oberen Kehren zum Stilfser Joch:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_164_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg

Ein kleiner Bergbach auf dem Weg zum Pass:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_173_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg

Ich habe im Hotel eingecheckt und noch vor dem Abendessen bin ich in die Kälte mit frischem Wind losgezogen, um diese Aufnahme von der epischen Ostrampe zu machen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_185_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg

Nach dem leckeren Abendessen habe ich es mir im Hotelzimmer gemütlich gemacht. Auf dem kleinen Röhrenfernseher lief stilecht Commissario Montalbano - natürlich auf italienisch:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_21_-_191_Stilfser_Joch_ACR_bearb_ausschn.jpg
Ich bin früh schlafen gegangen, um für den Sonnenaufgang am nächsten Morgen gerüstet zu sein.


Den Wecker habe ich mir früh genug für den Sonnenaufgang gestellt. Beim Aufstehen verhießen die Sat-Bilder erst einmal nichts ganz so Gutes, denn der Himmel sah relativ zugezogen aus. Beim Blick aus dem Fensterladen wurde ich aber eines Besseren belehrt, denn die Wolken leuchteten schon zaghaft. Also habe ich schnell die dicken Winterklamotten angezogen und bin zum Anfang der Ostrampe losmarschiert.
Dort sah es dann so aus, also hat sich das frühe Aufstehen wirklich gelohnt:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_001_Stilfser_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg

Das ganze Trafoi- und Etschtal war voller Nebel und nur die Bergkämme guckten heraus.

Es war also höchste Zeit, die paar Höhenmeter bis zur Dreisprachenspitze hochzugehen. Dort war die Aussicht gleich noch besser. Im Hintergrund türmen sich die Ötztaler Alpen jenseits des Vinschgau auf:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_024_Stilfser_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg

Skihotels am Fuße des 3094 Meter hohen Monte Scorluzzo:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_026_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg
Das Skigebiet zwischen Stilfser Joch und Ortler ist eins der letzten Sommerskigebiete in den Alpen. Es ist auch nur in der Sommersaison erreichbar, denn der Pass (Stilfser Joch) samt Zufahrtsstraßen wird üblicherweise zwischen Ende November und Ende Mai geschlossen.

Die ganze Pracht der Morgenstimmung mit der Ostrampe und dem 3905 Meter hohen Ortler halb rechts:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_030_Stilfser_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg
Der Ortler ist der höchste Berg der gesamten Region Tirol.

Das Rifugio Garibaldi direkt an der Dreisprachenspitze (Cima Garibaldi) auf 2843 m passte sich hervorragend an das Farbenspiel an:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_037_Stilfser_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg

Die Aussicht auf die Schweizer Seite war auch wunderschön:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_052_Stilfser_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg

Man sah sogar den ca. 40 km Luftlinie entfernten Piz Bernina, dieser ist mit 4049 m der einzige Viertausender der Ostalpen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_075_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg
Zugleich ist die Bernina-Gruppe auch die höchste Berggruppe in den Ostalpen und verweist die hiesige Ortler-Gruppe auf Platz zwei.

Der Nebel an der Ostrampe zog sich langsam zurück und gab den Blick auf die oberen Kehren frei:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_096_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg

Die Sonne ging hinter dem Ortler auf bei schwindendem Nebel:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_131_Stilfser_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg

Die Skihotels auf dem Pass mit dem Monte Scorluzzo im Hintergrund:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_145_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg

Den Tag über habe ich es ruhig angehen lassen, weil ich etwas angeschlagen war. Erst zum Sonnenuntergang bin ich wieder auf die Dreisprachenspitze und weiter Richtung Westrampe auf der Schweizer Seite aufgestiegen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_158_Stilfser_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg

Die Rötlspitze, deren Südhang die Ostrampe zum Stilfser Joch trägt:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_163_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg

Von hier aus bin ich noch etwas abgestiegen, um einen besseren Blick auf die Westrampe vom Stilfser Joch zu bekommen.
Es war so kalt und windig, dass ich zusätzlich zur Mütze auch noch die Kapuze meiner Winterjacke zuziehen musste!

Föhnwolken und wenig Verkehr nach Bormio (links) und aus dem Val Müstair (rechts) Der hier scheinbar höchste Berg ist der 3023 m hohe Piz Umbrail:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_187_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg
Der stürmische Wind hat mir auch eine Aufnahme mit durchgehender Lichtspur kaputtgemacht, weil er doch tatsächlich mein Stativ kurzzeitig angehoben hat.

Der hell erleuchtete Pass mit seinen Hotels:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_22_-_189_Stilfser_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg

Beim Aufstieg auf die Dreisprachenspitze und beim Abstieg zum Joch ist mir immerhin wieder warm geworden. Nach dem Abendessen habe ich es mir für die letzte Nacht hier oben gemütlich gemacht.


Schon war der letzte Tag auf dem Stilfser Joch gekommen, dieser fing mit dieser tollen Aussicht auf die anderen Hotels und den Monte Scorluzzo an:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_003_Stilfser_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg
Links ist der angeblich höchstgelegene Bankschalter Europas.

Der schicke Essensraum, in dem es Frühstück und Abendessen gab:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_007_Stilfser_Joch_ACR_bearb.jpg

Die Seilbahn zum Skigebiet, im Hintergrund ist die Dreisprachenspitze:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_038_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg

Von der Tibethütte habe ich natürlich  auch ein Panorama mit der Ostrampe bis zum Ortler unter der Sonne gemacht:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_045_Stilfser_Joch_DNG_DRI_Pano_bearb_2000.jpg

Die mittleren Kehren mit dem Berghotel Franzenshöhe:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_054_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg

Der vergletscherte Ortler halb links:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_056_Stilfser_Joch_DNG_bearb.jpg

Weil ich schon bei der Ankunft wegen der nassen Straße nicht all zu schnell die Ostrampe erklimmen konnte, habe ich es heute zum Abschied bei perfekten Straßenbedingungen gemacht, dabei war ich so gut wie alleine auf der Straße und die Bergfahrt hat verdammt viel Spaß gemacht. Schließlich wurde sie auch schon von Top Gear geadelt - Jeremy Clarkson: "The Stelvio Pass - 15 miles of asphalt spaghetti [...] it was stunning."
Also bin ich noch einmal über den Pass und über die Westrampe auf der Via Umbrail ins Val Müstair (Münstertal) herunter gefahren, das ist ein wahrer landschaftlicher Hochgenuss mit all den Lärchen im Herbstkleid:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_103_Via_Umbrail_DNG_bearb_ausschn.jpg

Die Insassen dieses schicken MG Cabrio haben auch das tolle Wetter genossen und rechts hinter ihnen türmt sich der angezuckerte Piz Umbrail auf:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_113_Via_Umbrail_DNG_bearb.jpg

Weitere Fotos einfach mal ohne Kommentar zum Genießen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_114_Via_Umbrail_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_123_Via_Umbrail_DNG_DRI_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_150_Via_Umbrail_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_154_Via_Umbrail_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_173_Via_Umbrail_DNG_bearb.jpg

Auch weiter unten auf dieser Straße gibt es noch ein paar enge Kehren:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_191_Via_Umbrail_DNG_DRI_Pano_bearb_2000.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_208_Via_Umbrail_DNG_DRI_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_222_Via_Umbrail_DNG_bearb_ausschn.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_239_Via_Umbrail_DNG_bearb.jpg

Weiter ging es durch das schöne Münstertal nach rechts zurück nach Italien. Hier in Taufers habe ich noch einen Fototsop eingelegt:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_249_Taufers_DNG_bearb.jpg

Links sieht man den Piz Lad, nicht zu verwechseln mit dem ca. 32 km weiter nördlich gelegenen namensgleichen Berg westlich vom Reschensee, an dem sich das Dreiländereck Schweiz, Italien, Österreich befindet:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_260_Taufers_DNG_DRI_bearb.jpg

Ich bin weiter in das obere Etschtal gefahren, hier in Prad hat man einen tollen Blick auf das Sommerskigebiet am Stilfser Joch ca. 2500 Höhenmeter über dem Tal:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_270_Prad_DNG_bearb_ausschn.jpg

Spontan habe ich mir die nächste Unterkunft klargemacht: eine tolle Ferienwohnung in Vellau, idyllisch oberhalb von Meran gelegen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_23_-_284_Vellau_DNG_bearb.jpg

Am Abend bin ich dann noch ein Haus weiter lecker essen gegangen.


Der nächste Morgen fing mit einer schönen Morgendstimmung mit flachem Bodennebel im unteren Etschtal Richtung Bozen an, das konnte ich einfach vom Balkon der Ferienwohnung aus fotografieren:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_24_-_011_Vellau_Hauserhof_DNG_bearb.jpg
Der 1866 Meter hohe Ganzkofel ganz rechts hinten prägt mit seiner steil abfallenden Ostwand diese Aussicht.

Um den Sonnenaufgang zu fotografieren, bin ich zu den oberen Höfen in Vellau gefahren. Von hier hat man einen tollen Blick auf die Ferienwohnung und auf Algund darunter:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_24_-_016_Vellau_Hauserhof_DNG_bearb.jpg

Für eine kurze Zeit glühten die Wolken:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_24_-_018_Vellau_Hauserhof_DNG_DRI_Pano_bearb_2000.jpg

Bei diesem Fisheye-Foto war die Stimmung nicht mehr ganz so wunderschön, dafür kann man hier vom Vinschgau rechts bis in das untere Etschtal links blicken:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_24_-_024_Vellau_Hauserhof_DNG_DRI_bearb.jpg

Die beiden Hofhunde haben mich beim Fotografieren begleitet und hatten eigentlich andere Pläne mit mir, nämlich Stöckchen werfen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_24_-_064_Vellau_Hauserhof_DNG_bearb.jpg

Der immer noch etwas neblige Blick nach Meran:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_24_-_070_Vellau_Hauserhof_DNG_DRI_bearb.jpg

Eigentlich sollte es längst angefangen haben zu regnen, aber der Föhn hat den Regen zurückgedrängt und ein sogenanntes Föhnfenster in die Wolkendecke geblasen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_24_-_129_Vellau_DNG_DRI_bearb.jpg

Am Nachmittag habe ich mich mit der Kompaktkamera nach Meran aufgemacht. Hier die Passer, die durch das Stadtzentrum fließt:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_24_-_140_Meran_ARW_bearb.jpg
Halb links sieht man den markanten Ifinger, er ist 2581 m hoch und liegt in den Sarntaler Alpen.

Das Kurhaus:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_24_-_150_Meran_ARW_bearb.jpg

Die bekannte Laubengasse mit vielen Geschäften:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_24_-_158_Meran_ARW_bearb.jpg

Als ich aus der Innenstadt wieder zurück zum Auto gegangen bin, hat es tatsächlich angefangen zu regnen, dieser Regen hielt sich auch bis in die Nacht.


Am nächsten Morgen gab es wieder eine tolle Morgenstimmung, hier mit Blick auf die Sarntaler Alpen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_001_Vellau_DNG_DRI_bearb.jpg

Für diesen Tag habe ich mir eine Leih-Klettersteigausrüstung organisiert und wollte damit meinen allerersten Klettersteig begehen: Familien- und Übungsklettersteig Knott in Unterstell oberhalb von Naturns. Am Vormittag bin ich mit der Seilbahn hochgefahren mit toller Aussicht den Vinschgau abwärts Richtung Meraner Talkessel:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_020_Naturns_Unterstell_ARW_bearb.jpg

Der Klettersteig hat viele verschiedene Routen mit Schwierigkeiten von A bis E. Die meisten Routen fangen mit dieser Seilbrücke an:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_036_Naturns_Unterstell_ARW_bearb.jpg

Dann geht es weiter mit den vielen Routenoptionen auf dem Fels unterhalb der Aussichtsplattform:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_029_Naturns_Unterstell_ARW_bearb.jpg

Eine Route führt unter diese Plattform entlang, hier habe ich ein Panorama von der tollen Aussicht auf den Vinschgau und die dahinter liegenden Ortler-Alpen gemacht:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_052_Naturns_Unterstell_ARW_DRI_Pano_bearb_2000.jpg

Nach einer Pause habe ich die neueste und schwerste Route im Klettersteig genommen: der Spitzbuamsteig mit Schwierigkeit D und danach E. In der Wand habe ich ein Selbstportrait gemacht:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_106_Naturns_Unterstell_ACR_bearb.jpg

Und auch das Making-of dazu, wie ich mit der Rastschlinge (gelb) gesichert in der Wand stehe:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_103_Naturns_Unterstell_ACR_bearb.jpg

Den Abschnitt mit Schwierigkeit D habe ich noch ganz gut geschafft, aber vor dem Abschnitt mit E musste ich kapitulieren und bin wieder aus der Route abgestiegen.

Eine Eidechse hat sich genüsslich gesonnt, als ich eine weitere Route geklettert bin:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_116_Naturns_Unterstell_ARW_bearb_ausschn.jpg

Von der Aussichtsplattform hat man einen schönen Überblick über einen großen Teil vom Klettersteig:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_121_Naturns_Unterstell_ARW_bearb.jpg

Nach ungefähr 4 Stunden Kletterspaß und und Sammeln von Erfahrungen habe ich mich wieder an den Abstieg zur Seilbahn gemacht:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_133_Naturns_Unterstell_ARW_bearb.jpg

Nach einer kurzen Pause in der Ferienwohnung habe ich eine abendliche Fotowanderung gemacht. Hier ist Vellau mit dem Meraner Talkessel im Hintergrund:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_136_Vellau_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_139_Vellau_DNG_bearb.jpg

Ich bin den Algunder Waalweg entlang gegangen und der Westkamm der Sarntaler Alpen mit dem Ifinger zeigte sich in schönem Alpenglühen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_151_Bei_Algund_DNG_DRI_bearb.jpg
Waalwege sind gut ausgebaute Wanderwege durch die Weinreben und Obstplantagen entlang von Bewässerungsgräben, im Vinschgau gibt es viele solche Bewässerungssysteme.

Der Blick zum Vinschgau und zu den Ortler-Alpen links:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_182_Bei_Algund_DNG_DRI_bearb.jpg

In der blauen Stunde gab es einen herrlichen Blick auf den beleuchteten Meraner Talkessel:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_198_Bei_Algund_DNG_DRI_bearb.jpg

Danach bin ich noch spontan fast bis nach Bozen und dort in die Berge am westlichen Hang des Etschtals gefahren. Hier in der Nonsberggruppe gab es eine herrliche Aussicht auf Bozen und die Dolomiten, die sich dahinter erheben:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_25_-_220_Bei_Voellan_DNG_DRI_bearb.jpg
Links oberhalb von Bozen ist der bis zu 2842 m hohe Latemar und rechts davon sind schon die ersten Gipfel der Fleimstaler Alpen.

Etwas erschöpft, aber glücklich nach diesem sportlich-schönen Tag habe ich die Rückreise zur Ferienwohnung angetreten.


Auch an diesem Tag gab es Bodennebel im Tal, diesmal habe ich ihn nach rechts den Vinschgau hinauf fotografiert:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_014_Vellau_DNG_bearb.jpg

In aller Ruhe habe ich mich fertig gemacht und bin ins Schnalstal gefahren. Dieses Tal nimmt seinen Anfang auf 500 m Meereshöhe im Vinschgau bei Naturns und steigt auf ca. 20 km um 1500 m bis zum Talschluss bei Kurzras an. Hier ist man schon im Alpenhauptkamm in den Ötztaler Alpen.
Wunderbares Farbenspiel am Vernagt-Stausee mit dem blauem Himmel, den gelblichen Lärchen und dem smaragdgrünen See::
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_031_Vernagt-Stausee_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_032_Vernagt-Stausee_DNG_bearb.jpg

Ich bin bis Kurzras im Talschluss gefahren und habe die Seilbahn auf den Schnalstaler Gletscher genommen. So kam ich schnell aus dem Herbst in eine Winterwelt auf über 3000 Meter Höhe:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_058_Hochjochferner_DNG_bearb.jpg

Der untere Teil vom Gletscherskigebiet:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_059_Hochjochferner_DNG_bearb.jpg

Vom Gletscher aus bin ich noch auf die 3251 m hohe Grawandspitze aufgestiegen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_081_Grawand_DNG_bearb.jpg

Von hier aus hat man eine tolle Aussicht, zum Beispiel auf die Ortler-Alpen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_061_Hochjochferner_DNG_bearb.jpg

Der Blick in das Schnalstal bis zum Vinschgau
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_086_Grawand_DNG_bearb.jpg

Herbst und Winter auf einem Foto:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_101_Grawand_DNG_bearb.jpg

Der Ortler mit seinen mächtigen Gletschern:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_107_Grawand_DNG_bearb.jpg

Wieder zurück im hochherbstlichen Schnalstal ergaben sich noch mehr wunderschöne Ansichten:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_127_Bei_Kurzras_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_145_Bei_Kurzras_DNG_DRI_Pano_bearb_2000.jpg

Süße, zutrauliche Ziegen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_174_Bei_Kurzras_DNG_bearb.jpg

Hier ist noch ein bisschen zu tun, um das Dach neu zu decken:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_191_Bei_Kurzras_DNG_bearb.jpg

Ein prächtiger Hahn vor der wunderschönen Bergkulisse:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_194_Bei_Kurzras_DNG_bearb.jpg

Traumhafte Idylle:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_205_Bei_Kurzras_DNG_DRI_bearb.jpg

Als ich wieder am Vernagt-Stausee vorbeikam, musste ich mir erst einmal die Augen reiben und überlegen, ob ich nicht träume! Aber nein, es sah wirklich so übertrieben schön aus:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_232_Vernagt-Stausee_DNG_DRI_bearb.jpg

Ganz rechts im Hintergrund kann man die Finailspitze erkennen. Rechts davon befindet sich das Tisenjoch, auf dem die Gletschermumie Ötzi gefunden wurde:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_262_Vernagt-Stausee_DNG_DRI_bearb.jpg

Ich bin noch ein Stück über alpine Wanderwege mehr oder weniger dicht am Ufer entlang gegangen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_278_Vernagt-Stausee_DNG_DRI_bearb.jpg
Rechts sieht man den Überlauf der Talsperre, also die Hochwasserentlastung.

Der Finailhof, einsam und hoch über dem See:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_292_Vernagt-Stausee_DNG_DRI_bearb.jpg

Die mächtigen Berge schatten die Sonne schon am frühen Abend ab und ich habe mich auf die Rückfahrt gemacht. Dabei kam ich noch an einer verlassenen Seilbahn-Talstation vorbei:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_26_-_325_Schnalstal_DNG_DRI_bearb.jpg

Wieder ging ein toller Tag mit vielen wunderschönen Eindrücken zu Ende.


Weil das Wetter immer noch super aussah, habe ich für diesen Tag eine ordentliche Bergwanderung geplant, und zwar auf den südöstlichen Eckpfeiler der Texelgruppe hoch dem Meraner Talkessel - die 2291 Meter hohe Mutspitze. Ich habe direkt morgens um 7.15 die erste Seilbahn zu den Muthöfen genommen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_002_Hochmuterbahn_ACR_bearb_ausschn.jpg

Das Ziel kommt näher:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_004_Hochmuterbahn_DNG_bearb.jpg

Oberhalb der Bergstation gab es eine wunderschöne Morgenstimmung mit den Ahornbäumen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_012_Muthoefe_DNG_bearb.jpg

Noch etwas höher ist eine ungewöhnliche Aussichtsplattform:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_016_Muthoefe_DNG_bearb.jpg

Die Aussicht aus diesem rostigen Korb 😉
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_022_Muthoefe_DNG_DRI_Pano_bearb_2000.jpg

Der Weg führt erst einmal relativ gemütlich mit moderater Steigung durch den Wald, bis man plötzlich auf das hübsche Gasthaus Mutkopf stößt:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_041_Mutkopf_DNG_bearb.jpg
Noch war es geschlossen, aber beim Abstieg wird man hier schön einkehren können.

Schon kurz vor dem Gasthof wurde der Weg merklich steiler, so sollte es dann auch bis zum Gipfel bleiben. Hinter dem Gasthof geht der Weg noch etwas durch den Wald, dann öffnet sich das Gelände:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_051_Aufstieg_Mutspitze_DNG_bearb.jpg

Noch etas höher war wieder Zeit für ein Päuschen, dabei habe ich es unterhalb von mir im Gebüsch rascheln gehört. Das war eine Ziege, die sich grasend den Hang hoch bewegte:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_070_Aufstieg_Mutspitze_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_091_Aufstieg_Mutspitze_DNG_bearb_ausschn.jpg

Sie hat sogar kurz an meiner ausgestreckten Hand geschnuppert :)

Nach insgesamt 3 Stunden, größtenteils in der prallen Sonne bei warmen Temperaturen, habe ich den Gipfel erreicht. Die Aussicht ist echt wunderschön und lässt einen die Strapazen fast wieder vergessen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_103_Aufstieg_Mutspitze_DNG_bearb.jpg
Der Blick reicht links über die Sarntaler Alpen und zu den dahinter liegenden Dolomiten, gefolgt vom fast 2000 m unter mir liegenden Meraner Talkessel bis zur Nonsberggruppe rechts.

Hier ist die Aussicht auf die Dolomiten und die Fleimstaler Alpen in groß:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_116_Mutspitze_DNG_Pano_bearb_Beschriftungen_2000.jpg

Auf dem Gipfel war schon einiges los:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_137_Mutspitze_DNG_bearb.jpg

In der breiten Schleife des Etschtales liegt hinten links die bläulich erscheinende Nonsberggruppe und rechts davon die Ortleralpen. Durch den Vinschgau getrennt schließen die Ötztaler Alpen mit der Texelgruppe an, zu der die Mutspitze gehört:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_141_Mutspitze_DNG_bearb.jpg

Ich musste mich schon relativ schnell wieder an den Abstieg machen, weil meine Wasservorräte nicht mehr so prall waren. Dabei gab es noch tolle Ausblicke auf den steilen Weg samt Passeier (Tal der Passer) und die Sarntaler Alpen jenseits dieses Tales:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_144_Abstieg_Mutspitze_DNG_bearb.jpg

Am Gasthof Mutkopf habe ich dann die Gelegenheit genutzt, um meinen Flüssigkeitshaushalt wieder auf Vordermann zu bringen und eine Rast einzulegen bei traumhafter Aussicht:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_150_Mutkopf_DNG_bearb.jpg

Das relativ kurze Stück zurück zu den Muthöfen hat ebenfalls wunderschöne Aussichten zu bieten:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_154_Muthoefe_DNG_bearb.jpg

Zurück an den Muthöfen habe ich noch einen Einsatz des Rettungshubschraubers mitbekommen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_184_Muthoefe_DNG_bearb.jpg

Es war Zeit, nach der tollen Bergtour die Rückfahrt mit der Seilbahn anzutreten. Tolle Aussicht auf das über 900 Jahre alte Schloss Tirol und auf Meran links dahinter:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_205_Hochmuterbahn_DNG_bearb.jpg

Nach einer erholsamen Pause in der Ferienwohnung durfte ich noch Fotos auf einem Bauernhof mit Hofkäserei machen. Hübsches Grauvieh:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_232_Vellau_Hauserhof_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_235_Vellau_Hauserhof_DNG_bearb.jpg

Die Schweine waren ganz wild auf die Grasbüschel:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_256_Vellau_Hauserhof_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_263_Vellau_Hauserhof_DNG_bearb.jpg

Der leckere Käse vor dem einmaligen Panorama:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_327_Vellau_Hauserhof_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_356_Vellau_Hauserhof_DNG_DRI_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_386_Vellau_Hauserhof_DNG_bearb.jpg

Was für eine Aussicht von der Terrasse:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_27_-_398_Vellau_Hauserhof_DNG_DRI_bearb.jpg

Nach der Bergwanderung war das Fotografieren auf dem Hof ein schöner Abschluss des Tages.


Am nächsten Tag war das Wetter lange nicht so gnädig, denn es war hochnebelartig bedeckt und es nieselte auch schon mal. Dafür habe ich mir den 97 Meter hohen Partschinser Wasserfall im Vinschgau als Ziel ausgesucht. Man kann ihn schon vom Ausgang des Zieltals unterhalb vom Ort Partschins erkennen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_009_Bei_Partschins_DNG_bearb.jpg

Das 1908 in Betrieb genommene und inzwischen stillgelegte Laufwasserkraftwerk am Wasserfall:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_030_Partschinser_Wasserfall_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_036_Partschinser_Wasserfall_DNG_DRI_bearb.jpg

Der Wasserfall von der Aussichtsplattform auf halber Höhe mit Blick hinunter zum Etschtal:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_055_Partschinser_Wasserfall_DNG_DRI_bearb.jpg

Auch am Fuße des Wasserfalles sieht es malerisch aus:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_070_Partschinser_Wasserfall_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_083_Partschinser_Wasserfall_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_086_Partschinser_Wasserfall_DNG_bearb.jpg

Nach diesem tollen Ziel hatte ich noch nicht genug und bin durch Meran ein Stück in das Passertal (Passeier) und oberhalb von Schenna den Berg hoch gefahren, hier ist man schon in den Sarntaler Alpen.
Es ergab sich ein eindrucksvoller Blick auf die Mutspitze, die ich 2 Tage zuvor von den Muthöfen unten links aus bezwungen habe:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_090_Schenna_DNG_bearb.jpg

Hier ist die weitwinklige Ansicht auf die vergletscherten Ortler-Alpen links vom Etschtal und die Ötztaler Alpen rechts davon:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_091_Schenna_DNG_bearb_ausschn.jpg
Am Himmel sieht man sogenannte Schwerewellen, die in der Luftmasse beim Überströmen der Berge entstehen.

Oben angekommen wurde die Aussicht natürlich noch besser:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_102_Schennaberg_DNG_DRI_bearb_entfish_ausschn.jpg

Der Blick tief herunter in das Etschtal mit dem beleuchteten Schloss Tirol rechts unten und den verschneiten Ortler-Alpen hinten links:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_122_Schennaberg_DNG_bearb.jpg

Auf der Rückfahrt habe ich noch eine Nachtaufnahme in Schenna gemacht. Im Hintergrund rechts kann man wieder die Mutspitze erkennen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_28_-_130_Schenna_DNG_DRI_bearb_ausschn.jpg
Schon brach meine letzte Nacht hier im Meraner Talkessel an.


Nun war also Abschied aus dem Meraner Talkessel angesagt. Das hochneblige Wetter machte mir diesen etwas leichter:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_29_-_011_Vellau_DNG_bearb.jpg

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge bin ich losgefahren und habe noch einen Foto- und Apfelkaufstopp in Vellau eingelegt:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_29_-_025_Vellau_DNG_bearb_ausschn.jpg

Nasses Täschelkraut mit Meran im Hintergrund:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_29_-_036_Bei_Marling_DNG_bearb.jpg

Auf dem Weg in die Dolomiten wollte ich noch über Bozen hinaus in die Südtiroler Weinstraße um Kaltern und Tramin fahren, dabei habe ich noch ein paar Impressionen aufgenommen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_29_-_044_Bei_Neumarkt_DNG_DRI_bearb_ausschn.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_29_-_055_Bei_Tramin_DNG_bearb.jpg

Nachdem ich noch ein paar Kartons leckeren Apfelsaft gekauft habe, bin ich über Bozen und das Eisacktal in die Dolomiten gefahren, da war es mittlerweile abends. Auf Verdacht bin ich schnell auf die Seiser Alm nach Compatsch gefahren, wo doch tatsächlich die Sonne etwas hinter dem Schlern (links im Nebel) durchkam:

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_29_-_078_Compatsch_DNG_DRI_bearb.jpg

Später in der blauen Stunde war der Schlern doch tatsächlich noch fast komplett nebelfrei:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_29_-_138_Compatsch_DNG_DRI_bearb_ausschn.jpg

Dann wartete noch fast eine Stunde Fahrt voller Vorfreude zu meiner Unterkunft für die nächsten Nächte hoch über dem Grödner- und Eisacktal.


Das Blockhaus ist einfach wunderschön und urig eingerichtet. Nach dem Aufstehen habe ich erst einmal den Kamin angefeuert, um das Haus zu heizen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_001_Lajen_DNG_DRI_bearb.jpg

Der Kater des Hauses kam zu Besuch:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_006_Lajen_ARC_bearb_ausschn.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_012_Lajen_DNG_bearb.jpg

Tolle herbstliche Deko am Blockhaus:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_023_Lajen_DNG_bearb.jpg

Ich bin einfach losgefahren, um mir Gröden und die Sellagruppe anzusehen. Unterhalb vom Blockhaus habe ich ein nebliges Foto gemacht - hier würde man theoretisch hinter dem Grödnertal die Sella- und Langkofelgruppe sehen können:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_032_Lajen_DNG_bearb.jpg

Der Kirchturm von Tanirz im Nebel:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_034_Tanirz_DNG_bearb.jpg

Da das Grödnertal im Nebel nicht wirklich viel hergab, bin ich direkt nach Plan de Gralba oberhalb von Gröden am Fuße des Sellastocks gefahren, hier habe ich meinen ersten nebligen Blick auf den kompakten Gebirgsstock werfen können:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_054_Plan_de_Gralba_DNG_DRI_bearb.jpg

Nach ein paar Kilometern kam das Grödner Joch, hier war es aber so neblig, dass sich ein Fotostopp nicht wirklich gelohnt hat. Also weiter ins Gadertal. Auf dem Weg dorthin hat sich meine Motivklingel bemerkbar gemacht:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_060_Bei_Groedner_Joch_DNG_bearb.jpg

Hier in Kolfuschg im Gadertal hatte ich einen relativ ungestörten Blick auf den Sellastock:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_099_Kolfuschg_DNG_DRI_bearb.jpg

Links führt das Mittagstal in die Sella hinein und der plateauartige Berg rechts ist die Pisciadùspitze (2985 m):
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_085_Kolfuschg_DNG_bearb.jpg

Der neblige Blick zur Puezgruppe - rechts hinten kann man den Sassongher (2665 m) erahnen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_106_Kolfuschg_DNG_bearb.jpg

Weiter ging es über den Campolongopass zum Pordoijoch, dieses sieht man hier links oberhalb der Straße:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_133_Bei_Pordoijoch_DNG_bearb.jpg

Tolle Stimmung mit Nebelschwaden am Fuße der Sella:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_127_Bei_Pordoijoch_DNG_bearb.jpg

Dann war schon der 4. Pass des heutigen Tages an der Reihe: das Sellajoch. Oberhalb vom Pass stehen die Sellatürme, angeführt von der Lokomotive:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_154_Sellajoch_DNG_bearb.jpg

Nun war ich wieder in Plan de Gralba angekommen, also habe ich die Sella einmal auf den schön zu fahrenden, kurvigen Bergstraßen umrundet.
Neblige Aussichten:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_162_Bei_Plan_de_Gralba_DNG_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_161_Bei_Plan_de_Gralba_DNG_bearb.jpg

Danach bin ich noch einmal zum Grödner Joch gefahren in der Hoffnung, dass man etwas mehr als am Anfang der Umrundung sieht. Immerhin konnte man davor den Pass selber oben in der Bildmitte sehen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_166_Bei_Groedner_Joch_DNG_bearb.jpg

Oben auf dem Grödner Joch konnte man einen Fetzen vom Col Alto oberhalb von Corvara durch den Nebel sehen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_30_-_171_Groedner_Joch_DNG_bearb_ausschn.jpg

Weil es wieder mehr und mehr zuzog, bin ich zurück zur Ferienwohnung gefahren und habe mir einen ruhigen Abend gemacht.


Am nächsten Tag stand grundsätzlich das gleiche Wetter wie am Vortag an, aber eher mit Chancen auf Aufklaren. Da es bis zum Vormittag noch überhaupt nicht nach Löchern in der allumfassenden Nebeldecke aussah, habe ich mir einen gemütlichen Morgen mit den Katzen gemacht:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_006_Lajen_DNG_bearb_ausschn.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_015_Lajen_DNG_bearb_ausschn.jpg

Dann am späten Vormittag ließen die Webcams an der Sella erahnen, dass die Nebeldecke aufreißt. Also schnell ab zum Grödner Joch. Da wurde ich gar nicht enttäuscht. Der Blick auf den Langkofel über dem Nebel:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_031_Plan_de_Gralba_DNG_DRI_bearb.jpg

Die majestätische Sellagruppe vom Grödner Joch aus:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_055_Groedner_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg

Etwas näher am Fuße der Sella habe ich auch ein Kugelpano gemacht:


Der Talschluss vom Grödnertal bei Plan de Gralba vor der Langkofelgruppe war noch in Nebel gehüllt:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_131_Groedner_Joch_DNG_DRI_bearb.jpg

Die Cirspitzen gegenüber der Sella:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_145_Groedner_Joch_DNG_bearb.jpg

Plötzlich kam aus dem Gadertal eine aufliegende Wolkenbank aufgezogen, während weiter die Sonne schien. Also gab es einen schönen Nebelbogen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_168_Groedner_Joch_DNG_bearb.jpg

...und eine Glorie mit Brockengespenst von mir mit ausgestreckten Armen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_169_Groedner_Joch_DNG_bearb.jpg

Ich hatte für diesen Tag noch ein anderes Ziel auf der Agenda stehen: den Passo di Giau. Dafür ging es wieder halb um die Sella herum. Oberhalb vom Buchensteintal bei Arabba kam ich an einer Pferdekoppel mit einem Esel vorbei:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_198_Bei_Arabba_DNG_bearb_ausschn.jpg

Die Straße verläuft gefühlt ewig im ebenso ewigen Nebel im Tal, bis sie sich irgendwann zum Pass hochwindet. Ein gutes Stück unterhalb vom Pass kam mal kurz die Sonne heraus, um genauso schnell wieder zu verschwinden. Noch weiter oben riss die Nebeldecke dann komplett auf und die Stimmung oben am Pass auf 2236 m Höhe war unbeschreiblich schön:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_208_Passo_di_Giau_DNG_DRI_bearb.jpg

Es war schon jetzt ordentlich kalt, sodass ich die dicken Winterklamotten anziehen musste.

Der 2595 Meter hohe Monte Gusela war kurz komplett in dünnen Nebel eingehüllt:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_229_Passo_di_Giau_DNG_bearb.jpg

Der wunderschöne Blick über die Westrampe auf die Dolomitenberge. Die Aussicht reicht von der Palagruppe links in den Wolken hinter dem Kamm, der zur Marmolata (3343 m) mit ihrem vergletscherten Gipfel hinten in der Mitte führt bis zur Sella hinten rechts:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_235_Passo_di_Giau_DNG_DRI_bearb_ausschn.jpg

Auch diese tolle Aussicht rundherum hat nach einem Kugelpano verlangt:


Rechts ragt der Sasso Bianco (2412 m) aus dem Nebel, dies ist der östlichste Ausläufer der Marmolata-Gruppe. Die Palagruppe erstreckt sich dahinter über die gesamte Breite des Fotos:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_281_Passo_di_Giau_DNG_DRI_bearb.jpg

Die Aussicht nach Osten hat es auch in sich: links hinten ist die Cristallogruppe (bis 3221 m), in der Mitte hinten Sorapiss (bis 3205 m) und davor bis nach rechts Croda da Lago (bis 2709 m):
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_285_Passo_di_Giau_DNG_DRI_bearb_ausschn.jpg

Der Monte Gusela war nun nebelfrei und im schönen Abendlicht:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_294_Passo_di_Giau_DNG_bearb.jpg

Derselbe Blick wie eben, aber mit ganz anderer Lichtwirkung:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_297_Passo_di_Giau_DNG_DRI_bearb.jpg

Die Sonne geht hinter der Königin der Dolomiten unter:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_300_Passo_di_Giau_DNG_DRI_bearb.jpg

Der Piz Boè, mit 3152 m der höchste Berg der Sellagruppe hinten sollte mein Ziel am nächsten Tag werden:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_331_Passo_di_Giau_DNG_DRI_bearb.jpg
Genau vor dem Piz Boè ist der Col di Lana (2462 m) in der Fanesgruppe hoch über dem Buchensteintal.

Und schon wurde es langsam Nacht. Die Dunkelheit habe ich für eine Nachtaufnahme mit der Milchstraße genutzt:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_10_31_-_430_Passo_di_Giau_DNG_Blend_bearb_entz.jpg
Links vom Monte Gusela habe ich sogar einen Satelliten-Flare erwischt. Unter dem Nebelmeer liegt Cortina d'Ampezzo und leuchtet selbiges an. Über der linken Lichtspur ist die steil aufragende Hohe Gaisl (3146 m), rechts davon auf Höhe der Milchstraße die Cristallogruppe hinter Cortina gefolgt von Croda da Lago von der Mitte bis rechts.

Nun ist es noch kälter geworden und ich habe die Standheizung angemacht, damit ich später in ein schön geheiztes Auto einsteigen konnte 😀 Ich habe mich dann auch bald auf den Heimweg gemacht, denn ich hatte noch 2 Stunden Fahrt über die schönen Bergstraßen vor mir. Unterhalb vom Passo di Giau ist mir auch noch fast ein Hirsch ins Auto gerannt! Die Fahrt ging vorbei am Fedaia-Stausee am Fuße der Marmolata. Hier war der Nebel stellenweise so dicht, dass ich mich fast in Schrittgeschwindigkeit vortasten musste.


Am 1. November bin ich morgens zu meiner letzten großen Bergtour in diesem Urlaub aufgebrochen: es ging auf den Piz Boè, den höchsten Berg der Sellagruppe. Auf der Hinfahrt hatte ich vor dem Sellajoch einen wunderschönen Blick auf die Langkofelgruppe mit Raureif auf den Wiesen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_004_Bei_Plan_de_Gralba_DNG_bearb.jpg

Am Pordoijoch (Pass Pordoi) habe ich direkt die erste Seilbahn auf die Pordoispitze (Sass Pordoi) genommen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_012_Pass_Pordoi_DNG_bearb.jpg

Ich bin im Herbst gestartet und oben herrschte schönstes Winterwetter mit einer geschlossenen Schneedecke und toller Aussicht:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_025_Sass_Pordoi_DNG_bearb.jpg
Nach links geht das Fassatal von der Sella ab und rechts hinter dem Gipfelkreuz und der Langkofelgruppe liegt das Grödnertal und das Eisacktal im Nebelmeer. Links hinter der Langkofelgruppe zwischen diesen Tälern liegt die Rosengartengruppe. Ganz am linken Bildrand ist der Latemar. Am Horizont ragt der verschneite Alpenhauptkamm und andere hohe Gruppen aus dem Nebel heraus.

Der Blick nach unten auf den Pass und die Seilbahn:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_035_Sass_Pordoi_DNG_bearb.jpg

Nachdem ich schon hier die Aussicht genossen habe, habe ich den Aufstieg auf den Piz Boè angetreten, der fast während der ganzen Wanderung gut zu sehen ist:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_046_Aufstieg_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Die karge, verschneite und von schluchtartigen Tälern durchzogene Mondlandschaft ist schon besonders:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_058_Aufstieg_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Schneewüste:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_076_Aufstieg_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Am Fuße des Piz Boè habe ich die Aussicht nach Süden fotografiert, diese wird dominiert durch die vergletscherte Marmolata unter der Sonne:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_088_Aufstieg_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg
Der Marmolata vorgelagert im Dunkeln liegt der Padonkamm, der ebenfalls zu dieser Gruppe gehört.

Nach ein paar kniffligen Passagen auf dem gefrorenen Fels, die teilweise auch mit Stahlseil gesichert sind, bin ich auf dem Piz Boè auf 3152 m angekommen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_095_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Auf der Terrasse des geschlossenen Rifugio Capanna Piz Fassa konnte man sich schön hinsetzen und den ziemlich furchtlosen Alpendohlen zugucken:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_105_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Die Madonna vor dem Gipfelkreuz:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_109_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Der Gipfel ist schon ziemlich zugebaut mit der Hütte und dem Telefonreflektor rechts:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_113_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Ich habe es geschafft, ein Panorama ohne die die Aussicht störenden Bauten zusammen zu bekommen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_118_Piz_Boe_DNG_Pano_bearb_2000.jpg

Der Ausblick auf den verschneiten Zillertaler Hauptkamm im Norden:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_149_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Die ebenfalls verschneiten Ortler-Alpen hinter dem Etschtal mit Bozen im Nebel:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_172_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Ein weitwinkliger Blick über meine Wanderstrecke zum Gipfel von der Pordoispitze halb rechts:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_162_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Der majestätische Monte Pelmo (3168 m):
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_182_Piz_Boe_DNG_bearb.jpg

Nun war es an der Zeit, den Gipfel mit seiner wunderschönen Aussicht zu verlassen, denn langsam zog es sich zu:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_203_Abstieg_zum_Sass_Pordoi_DNG_bearb.jpg

Der Blick in das Val Lasties, welches den Sellastock nördlich vom Pordoijoch einschneidet:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_222_Abstieg_zum_Sass_Pordoi_DNG_bearb.jpg

Ich habe wieder die Seilbahn herunter genommen und habe auf der Rückfahrt am Sellajoch noch die Langkofelgruppe fotografiert, die auch sich auch langsam zuzog mit Nebel:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_239_Sellajoch_DNG_bearb.jpg

Als Schmankerl bin ich noch nach Lajen gefahren, dieser Ort liegt hoch über dem Grödnertal (vorne links), welches dort in das Eisacktal dahinter mündet:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_241_Lajen_DNG_DRI_bearb_ausschn.jpg

Auf dem Friedhof direkt an der Kirche mit seinen tollen schmiedeeisernen Kreuzen waren die Gräber toll geschmückt und beleuchtet, denn es war Allerheiligen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_266_Lajen_DNG_DRI_bearb.jpg

https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_275_Lajen_DNG_DRI_bearb_ausschn.jpg

Die barocke Kirche von innen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_281_Lajen_DNG_DRI_bearb.jpg

So sieht ein gemütlicher Feierabend mit dem süßen Kater auf dem Schoß aus:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_01_-_290_Lajen_ACR_bearb.jpg

So habe ich dann meinen leider schon letzten ganzen Tag in den Bergen ausklingen lassen.


Der nächste Morgen fing auch direkt katzig an ;) Während ich Speck mit Ei auf dem Herd hatte, hörte ich von draußen ein Miauen. Das war der Kater auf einem Ast, der ein bisschen hilflos aus der Wäsche guckte:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_02_-_003_Lajen_ACR_bearb_ausschn.jpg

Als ich gefrühstückt habe, ist er schließlich von alleine wieder vom Baum heruntergeklettert 😉

So langsam musste ich zusammenpacken in der guten Stube:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_02_-_016_Lajen_DNG_bearb.jpg

Die tolle herbstliche Dekoration auf der Fensterbank:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_02_-_022_Lajen_DNG_bearb_ausschn.jpg

Nach dem Abschied von der Ferienwohnung habe ich etwas oberhalb von Lajen im Eisacktal noch eine tolle Aussicht fotografiert: Klausen mit dem Säbener Berg halb rechts:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_02_-_039_Bei_Klausen_DNG_bearb_ausschn.jpg
Der Säbener Berg wird bewacht von der Burg Branzoll am Fuße und trägt das Kloster Säben.

Bis zum Brenner bin ich durch den undurchdringlichen Betonnebel gefahren. Erst als ich auf dem Brenner den Alpenhauptkamm überwunden habe, hörte das Nebelmeer endlich auf. Für die Abendstimmung bin ich vor Innsbruck auf eine Anhöhe gegangen oder viel mehr gerannt, um das tolle Abendlicht noch zu erwischen:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_02_-_042_Innerellboegen_DNG_bearb.jpg

Letztes Alpenglühen auf dem Westgipfel der Hohen Munde (2662m) in der Mieminger Kette, rechts dahinter sieht man sogar die Zugspitze (mit 2962 m Deutschlands höchster Berg) mit dem Zugspitzplatt - der verschneiten breiten Hochfläche hinter den Baumwipfeln:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_02_-_058_Innerellboegen_DNG_DRI_bearb_ausschn.jpg

Die ganze Aussicht in das Wipptal vom Brenner (links) bis nach Innsbruck (rechts), dahinter türmen sich die Stubaier Alpen auf:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_02_-_065_Innerellboegen_DNG_DRI_bearb.jpg
Etwas links der Bildmitte sticht der 2717 Meter hohe Serles heraus, dieser türmt sich direkt über dem namensgebenden Stubaital auf. Diesen konnten wir auch auf unserer Fotoreise im Sommer 2018 von unserem Hotel aus sehen.

Der ewige Nebel stand am Alpenhauptkamm an und löste sich dahinter auf. Dies tat er allerdings mit einem kräftigen, böigen Wind:
https://www.eifelmomente.de/albums/Urlaub/2019_10_20-11_03_Suedtirol/2019_11_02_-_102_Innerellboegen_DNG_DRI_bearb.jpg

Ich bin noch weiter gefahren und habe mir spontan (wie immer in diesem Urlaub 😉) ein Hotelzimmer im Allgäu klargemacht, um entspannt am Sonntag den größten Teil der Rückfahrt zu absolvieren. Dieser Fahrtag war von Regenwetter geprägt und es gab daher keine richtig lohnenden Fotomotive. Dafür war ich schon nachmittags wieder zu Hause. In der Eifel angekommen habe ich direkt schon die Berge vermisst! Im Vergleich zu den Alpen ist die Eifel nur Hügelland mit ein paar eingeschnittenen Tälern 😉

Alles in Allem war der Urlaub einfach nur wahnsinnig schön: es gab wunderschöne landschaftliche Genüsse mit genialen Herbstfarben bis zu winterlichen Stimmungen auf den Bergen, Fahrspaß auf den kurvigen Bergstraßen, etwas Abenteuer durch das kurzfristige Buchen der Unterkünfte, dafür auch Flexibilität, tollen Speis und Trank, ein paar mehr oder weniger anstrengende, aber wunderschöne Bergtouren und so weiter. Ich war zwar allein unterwegs, das war aber kein Problem: ich kam mit so vielen netten Menschen ins Gespräch, sodass ich mich nicht wirklich einsam gefühlt habe.

Hoffentlich habt ihr die Foto- und Textflut überlebt und konntet so ein bisschen digitalen Urlaub in diesen einzigartigen Hochgebirgsregionen machen.
Das Bearbeiten der Fotos und das Schreiben des Berichtes hat mich immer wieder in Urlaubsstimmung versetzt und das Fernweh angeheizt, Ich freue mich schon auf den nächsten Südtirol-Urlaub!

Gruß René