Himmelserscheinungen

11.8.2014 Kräftiger Mondregenbogen in der Nordeifel dank dem "Supermond"

Am späten Montagabend gab es gleich zwei ziemlich seltene Phänomene am Nordeifeler Nachthimmel zu bewundern: Der Vollmond einen Tag zuvor war ein sogenannter "Supermond", bei dem der Mond bis zu 16% größer und 30% heller als gewöhnlich erscheint. Auch einen Tag später war der Mond noch sehr hell und hat an einem Schauer, der über dem Venn aufzog, einen Mondregenbogen produziert. Der Schauer wiederum wurde durch die Höhenkaltluft ausgelöst, die nach dem Durchzug der Kaltfront des Ex-Hurrikans "Bertha" in die Region geführt wurde.

Kurz bevor der Schauer auch an meinem Standort Regen abwarf, konnte ich noch schnell diese Aufnahmen vom seltenen Ereignis auf meinem Hausberg zwischen Eicherscheid und Imgenbroich machen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2014_08_11_Kaltluftgewitter/2014_08_11_-_43_Merjebur_DNG_Pano_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Sommer/2014_08_11_Kaltluftgewitter/2014_08_11_-_45_Merjebur_DNG_bearb.jpg

Der Mondregenbogen war auch mit dem Auge gut sichtbar und man sah die Farben sogar ganz leicht. Ungefähr ein Jahr zuvor habe ich auch einen Mondregenbogen bei Blankenheim gesehen, allerdings war dies nur ein kleines Segment und dieses war nur ganz schwach mit dem Auge sichtbar.

Gruß René
Aktuelle Seite: Startseite Spezial Himmelserscheinungen 11.8.2014 Kräftiger Mondregenbogen in der Nordeifel dank dem "Supermond"
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen