Herbst

28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel

An zwei Tagen im Frühherbst war ich im Nationalpark Eifel unterwegs, um die wunderschöne, herbstlich gefärbte Landschaft in Fotos festzuhalten. Am Abend vom 28. September lockte mich der Sonnenuntergang mit wundervollem Abendrot auf die Dreiborner Hochfläche und ein paar Tage später habe ich dort die Morgenstimmung und die Hirschbrunft festgehalten. Anschließend habe ich mich auf den Fußweg durch Wollseifen bis hinunter zur Urftstaumauer durch den herbstlichen Eifeler Urwald gemacht und war erst Nachmittag zurück. Das Wetter war windig, aber heiter.

Los ging es am Abend vom 28. September auf der Dreiborner Hochfläche mit beiden Nebensonnen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_002_Bei_Dreiborn_DNG_DRI_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_007_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

In der Ferne sind schon einzelne Hirsche erkennbar:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_009_Bei_Dreiborn_DNG_bearb_ausschn.jpg

Der Weg zum Sonnenuntergang:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_010_Bei_Dreiborn_DNG_DRI_bearb.jpg

Hier sieht man auch eine kleinere Herde Hirsche:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_016_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

Bis zum Sonnenuntergang war es nicht mehr lange und die Landschaft leuchtete golden:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_017_Bei_Dreiborn_DNG_DRI_bearb.jpg

Und schon ging sie unter und der Himmel fing an zu leuchten:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_022_Bei_Dreiborn_DNG_DRI_bearb.jpg

Die Gegendämmerung war schon wunderschön:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_028_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

Und etwas später leuchteten die Wolken auch über der untergegangenen Sonne golden:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_035_Bei_Dreiborn_DNG_DRI_bearb.jpg

Dieses Leuchten ging nachher in orange bis rot über:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_040_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

...um dann in der beginnenden blauen Stunde langsam zu verblassen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_09_28_-_064_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

In der herrlichen Dämmerung bin ich zurück zum Auto gegangen und habe Feierabend gemacht.


Am 5. Oktober bin ich früh aufgestanden, damit ich den Sonnenaufgang und besonders auch die Hirschbrunft auf der Dreiborner Hochfläche fotografieren kann. Das Wetter in der letzten Zeit war sehr trocken und sonnig, was untypisch für den Herbst ist. Also war auch kein großartiger Nebel beim Sonnenaufgang zu erwarten, aber immerhin gab es etwas Nebel auf dem Obersee in Einruhr:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_001_Einruhr_DNG_DRI_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_005_Einruhr_DNG_DRI_bearb.jpg

Ich bin wieder auf die Dreiborner Hochfläche gegangen, wo mich der Venusgürtel und der untergehende Erdschattenbogen begrüßten:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_012_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

Zerrissene Wolken über den Höhen der Nordeifel:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_035_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

Unspektakulär und ohne große Show ging die Sonne hinter dem Waldstreifen auf:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_053_Bei_Dreiborn_DNG_DRI_bearb.jpg

Es war schon eine ungewohnte, klare Morgenstimmung, aber trotzdem schön:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_062_Bei_Dreiborn_DNG_DRI_bearb.jpg

Ich bin zur Hirsch-Aussichtsempore bei Dreiborn gefahren. Um die Hirsche dort ohne Störung beobachten zu können, wurden die Wege von dort aus in die Hochfläche gesperrt:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_079_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

Auf der Empore angekommen, eröffnet sich ein toller Blick über die Hochfläche und auf die Nordeifel:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_081_Bei_Dreiborn_DNG_bearb_ausschn.jpg

In einem knappen Kilometer Entfernung konnte man ein paar Hirschkühe in Begleitung von einem Geweihträger ausmachen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_095_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

Ein Ausschnitt aus dem obigen Foto:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_095_Bei_Dreiborn_DNG_bearb_crop.jpg

Etwas weiter links saßen bzw. standen zwei einsame Hirsche auf der Wiese:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_118_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

Auch aus diesem Foto habe ich einen Ausschnitt gemacht:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_118_Bei_Dreiborn_DNG_bearb_ausschn.jpg

Die noch tiefstehene Sonne sorgte für lange Schatten auf der Wiese:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_126_Bei_Dreiborn_DNG_DRI_bearb.jpg

Die "Kick-Bud" war gut besucht:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_130_Bei_Dreiborn_DNG_DRI_bearb.jpg

Nach dem genialen Sonnenaufgang im Herbst 2012 war ich ebenfalls hier und konnte sogar kämpfende Hirsche fotografieren.

Langsam wurde es windig und es zogen immer wieder Schönwetterwolken auf:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_141_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

Dreiborn bietet auch einen schönen Blick in südliche Richtungen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_145_Bei_Dreiborn_DNG_DRI_bearb.jpg

Östlich vom Ort ist die spätmittelalterliche Burg Dreiborn:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_154_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg
Die Burg ist die höchstgelegene Wasserburg im Rheinland.

An der Landstraße steht eine Wegekapelle, die zur Burg gehört:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_163_Bei_Dreiborn_DNG_bearb.jpg

Ich bin zum Parkplatz Walberhof (bei Vogelsang) gefahren und habe mich von dort aus auf den ca. 5,3 km langen Fußweg zur Urftstaumauer gemacht. Erst einmal führt dieser Weg in Richtung des ehemaligen Ortes Wollseifen auf einer Kuppe in der Hochfläche:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_164_Wollseifen_DNG_bearb.jpg

Ein gesprengter Weltkriegsbunker:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_169_Wollseifen_DNG_bearb.jpg

Die alte Schmiede am südlichen Ortseingang von Wollseifen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_174_Wollseifen_DNG_bearb.jpg

Das fliegende Herbstlaub zeigt gut den stürmischen Wind:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_179_Wollseifen_DNG_bearb.jpg

Dieses leuchtende Blatt hat es nur in den Ginsterbusch geschafft:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_184_Wollseifen_DNG_bearb.jpg

Die Kirche von Wollseifen, die im Jahr 2008 ein neues Dach bekommen hat:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_196_Wollseifen_DNG_bearb.jpg

Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gebiet des heutigen Nationalparks Eifel von der britischen Besatzungsmacht zum militärischen Sperrgebiet erklärt und die Bewohner von Wollseifen mussten unvorbereitet ihre Heimat verlassen. Die meisten Häuser wurden durch Artillerieübungen der belgischen Armee zerstört und für den Häuserkampf wurden Kulissenhäuser aufgebaut. 31 der ursprünglich 52 wurden im Jahr 2012 abgerissen, um den Blick auf die Kirche freier zu gestalten:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_201_Wollseifen_DNG_DRI_bearb.jpg

Ich habe den Ort verlassen und näherte mich dem Urfttal:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_216_Wollseifen_DNG_bearb.jpg

Hier oben hat man eine tolle Sicht auf die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang, die jetzt das Zentrum des Nationalparks ist:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_219_Wollseifen_DNG_bearb.jpg
Elf Tage später war ich nach einem wunderschönen Sonnenaufgang in Vogelsang, wo das neue Besucherzentrum (Forum) eröffnet wurde.

Links oberhalb vom Turm Vogelsang erkennt man einen weiteren Turm, dies ist der hölzerne Feuerwachturm Wolfgarten im Kermeterwald.

Außerdem hat man einen tollen Blick auf Steckenborn und auf den Windpark bei Strauch:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_230_Wollseifen_DNG_bearb.jpg

Nun geht es steiler ins Tal hinab:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_234_Wollseifen_DNG_bearb.jpg

Etwas weiter unten geht der Urwald los, der überwiegend aus Buchen und Eichen besteht und in wunderschönen Herbstfarben leuchtete:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_240_Urfttal_DNG_bearb.jpg

Der Wald im Nationalpark wird sich selbst überlassen und so liegt überall Totholz herum, was vielen Tieren als Lebensraum dient und den Wald langfristig wieder zum Urwald macht:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_242_Urfttal_DNG_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_244_Urfttal_DNG_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_247_Urfttal_DNG_DRI_bearb.jpg

Noch ein Stück weiter ist ein Fels, von dem man einen fantastischen Blick auf die Urftstaumauer hat:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_257_Urfttal_DNG_Pano_bearb_ausschn.jpg

Man kann sogar die Spuren des Windes auf der Wasseroberfläche sehen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_267_Urfttal_DNG_bearb.jpg

Tisch und Bänke am Aussichtspunkt laden zu einer Pause ein, die ich aber nicht nötig hatte:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_274_Urfttal_DNG_bearb.jpg

Etwas weiter unterhalb ist noch ein Aussichtspunkt mitten im Wald:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_281_Urfttal_DNG_bearb.jpg

Es geht steil herunter zum See
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_283_Urfttal_DNG_bearb.jpg

Am unscheinbaren Aussichtspunkt eröffnet sich eine herrliche Aussicht auf den Urftarm des Obersees:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_288_Urfttal_DNG_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_294_Urfttal_DNG_bearb.jpg

Das neue Schiff der Rurseeflotte "Seensucht" fuhr vorbei:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_310_Urfttal_DNG_bearb.jpg

Ein noch ziemlich grüner Ast von unten:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_320_Urfttal_DNG_bearb.jpg

Ein Bussard drehte seine Runden durch das Tal:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_327_Urfttal_DNG_bearb_ausschn.jpg

Das gute Wetter lockte Viele Ausflügler auf den Seerandweg zwischen Rurberg und der Urftstaumauer:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_336_Urfttal_DNG_bearb.jpg

herbstliche Details in den Bäumen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_341_Urfttal_DNG_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_343_Urfttal_DNG_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_344_Urfttal_DNG_bearb_ausschn.jpg

Nun bin ich unten auf der Staumauer von 1905 angekommen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_349_Urfttalsperre_DNG_bearb.jpg
Links sieht man das Überfallwehr mit Kaskaden hinter der eigentlichen Staumauer.

Das Überfallwehr erstrahlte im Sonnenschein:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_363_Urfttalsperre_DNG_DRI_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_365_Urfttalsperre_DNG_bearb_entz.jpg

Im Ausflugslokal auf der Staumauer habe ich mich gestärkt und den tollen Ausblick genossen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_369_Urfttalsperre_DNG_bearb.jpg

Auch hier hat man einen tollen Blick auf Vogelsang hoch über dem Stausee:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_376_Urfttalsperre_DNG_bearb.jpg

Ich habe kehrt gemacht und bin wieder auf die Staumauer gegangen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_390_Urfttalsperre_DNG_DRI_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_394_Urfttalsperre_DNG_bearb.jpg

Der Blick herunter auf die Kaskaden und auf den Obersee:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_400_Urfttalsperre_DNG_bearb.jpg

Ein Schwarm Kraniche flog hoch über das Tal:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_401_Urfttalsperre_DNG_bearb.jpg

Oberhalb der Staumauer geht es steil hoch Richtung Wollseifen:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_412_Urfttal_DNG_bearb.jpg

Herbstidylle im Urwald beim Aufstieg:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_416_Urfttal_DNG_bearb.jpg

Nach dem Aufstieg bin ich wieder nach Wollseifen gegangen und habe der Kirche einen Besuch abgestattet. Zusätzlich zum neuen Dachstuhl wurden auch die Wände saniert und Kirchenbänke sowie ein Holzkreuz eingebaut:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_424_Wollseifen_DNG_DRI_bearb.jpg

Vor der Kirche befindet sich ein 3D-Modell von Wollseifen, wie das Dorf im Jahr 1944 mit damals ca. 500 Einwohnern aussah:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_430_Wollseifen_DNG_DRI_bearb.jpg

http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_434_Wollseifen_DNG_bearb.jpg

Nun habe ich die lezten ca. 1,3 km durch die herbstliche Hochfläche zurück zum Parkplatz angetreten.

Militärische Geometrie am ehemaligen Walberhof:
http://www.eifelmomente.de/albums/Nordeifel/Herbst/2016_09_28_10_05_Nationalpark_Eifel/2016_10_05_-_436_Bei_Vogelsang_DNG_bearb.jpg

Nach über 9 Stunden und ca. 14 km auf den Beinen im Nationalpark und vielen schönen Eindrücken im Kopf und auf der Speicherkarte war es an der Zeit, nach Hause zu fahren. Ich hoffe, auch ihr konntet die tollen Herbststimmungen genießen.

Gruß René
Aktuelle Seite: Startseite Herbst 28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen